Sondersammlungen

Künstlerbücher
von Künstlern gestaltete Kleinauflagen, rare Ausstellungskataloge, Werke, die sich durch besondere Materialien, besondere Beilagen etc. auszeichnen. Derzeit (Ende 2014) ca. 4.401 Titel mit Schwerpunkt Concept-art ... Dara Birnbaum, Christian Boltanski, Hanne Darboven, Dan Graham, Jenny Holzer, Ilja Kabakov, Yves Klein, Joseph Kosuth, Matt Mullican, Dieter Roth, Laurence Weiner, Christopher Wool .....
In supA [Suchportal Angewandte] als Teilkatalog abfragbar.
Beispiele aus der Sammlung

Frauenspezifische Literatur
"Virtuelle Bibliothek": Monographien über Künstlerinnen, Architektinnen, Designerinnen, Fotografinnen..., Feministische Kunsttheorie, Feministische Wissenschaften, Ikonographie weiblicher Darstellungen, Gender-Debatte, Frauenforschung, Frauenmuseen...
In supA [Suchportal Angewandte] mit folgenden Codes, die einzeln oder kombiniert eingeben werden können, abfragbar

FM Monographien (Bildende Künstlerinnen, Architektinnen, Designerinnen, Fotografinnen.........)
FK Feministische Kunsttheorie, Feministische Kunstkritik, Frau/Kunst, Frau/Architektur, Nachschlagewerke, Ausstellungskataloge......
FI Ikonographie weiblicher Darstellungen
FG Genderdebatte, Geschlechterdifferenz, Sozialisation, Sexualität, Erotik, Moral ...
FF Feminismus allgemein, Frauenforschung, Frauenbewegung, Frauengeschichte, Frauenmuseen
FW Feministische Wissenschaften (Literatur-, Film-, Theater-, Musikwissenschaft........); Frau/Film, Frau/Theater, Frau/Literatur, Frau/Musik, Frau/Philosophie, Frau/Ethnologie, Frau/Kulturgeschichte................
FL Weibliche Lebenszusammenhänge, Frauenalltag, Sammlerinnen.......

Surrealismussammlung
Quellen-Literatur zum Surrealismus. Enthält rund 250 Monografien, Zeitschriften, Pamphlete und Briefe. Darunter viele Erstausgaben und signierte Exemplare u.a. von André Breton, Paul Éluard, Max Ernst.

Sammlung japanischer Holzschnittbücher
100 künstlerisch bedeutende Werke aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Beispiele aus der Sammlung

Vorlageblätter
100 Tafelwerke und 500 Einzelblätter aus dem 19. Jahrhundert: Ornamentsammlungen, Naturstudien, Faksimileeditionen von Kunstwerken und kunstgewerblichen Objekten.

Clemens Holzmeister-Teilnachlass
Schriftgut, Planmaterial, Fotografien, Diapositive.

Drucksortenarchiv Ingeborg Strobl
Ingeborg Strobl übergab im Sommer 2000 der Universitätsbibliothek mit einer großzügigen Schenkung eine Sammlung aller von ihr gestalteten Drucksorten: Einladungskarten, Flyer, Folder, (Zeitschriften)Hefte, Ausstellungskataloge und Künstlerbücher. Wir freuen uns sehr über dieses Geschenk.
Das "Druck-Werk" nimmt in Strobls Arbeit einen außerordentlichen Stellenwert ein, der sich zwischen der "anonymen", aber dennoch identifizierbaren "Postwurfsendung" und einem dezidierten künstlerisch-politischen Anspruch bewegt. Ingeborg Strobl produziert u.a. billig hergestellte Hefte, die als Werk in ihren Ausstellungen zur freien Entnahme aufliegen.
Das Archiv wird laufend ergänzt. Jüngste Zugänge sind u.a. 12 Künstlervidos.
Das "Ingeborg Strobl Archiv" umfasst rund 300 Stück mit den Inv.Nrn. 35665 - 35678, Standort: KM3 K13.
Es kann - nach Voranmeldung (irene.schwarz@uni-ak.ac.at, Tel. 71133/2268) - benützt werden.